Seite 1 von 4
Seite 1 von 4

Wasseraufbereitung

Fast 80 Prozent aller Reiseerkrankungen sind auf verunreinigtes Wasser zurückzuführen. Die alte Reiseempfehlung: "Peel it, boil it, cook it" ist bei Outdooraktivitäten häufig kaum praktikabel und gilt zudem als nicht sicher. Werden durch gründliches Abkochen auch viele der verunreinigenden Bakterien und Viren abgetötet, so verbleiben kontaminierende Stoffe wie Chemikalien trotz dieses Prozesses weiterhin im Trinkwasser. Abseits der Infrastruktur stehen verschiedene Methoden der Wasserfilterung zur Verfügung. Sie machen Wasser zu einem keimfreien und wohlschmeckenden Lebensmittel, das angenehm riecht und ein optisch einwandfreies Aussehen aufweist.

Wasseraufbereitung durch Tabletten oder Pulver

Das einfachste Verfahren der Wasseraufbereitung besteht in der Zugabe von Tabletten. Das in den Mitteln enthaltene Halogen oder Jod oxidiert sämtliche Erreger und sorgt für keimfreies Trinkwasser. Der Nachteil dieses Verfahrens ist der unangenehme Beigeschmack des Mittels. Für Outdoor-Aktivitäten ist deshalb speziellen Outdoor Wasserfiltern der Vorzug zu geben.

UV-Licht-, Glasfaser-, Keramik- und Aktivkohlefilter ermöglichen die hygienische Wasseraufbereitung. Die Filter entfernen anorganische und organische Schwebstoffe und sorgen durch antibakterielle Beschichtungen und Mikrofilter im Nanobereich für absolute Keimfreiheit. Kombifilter mit Aktivkohle binden selbst kleinste Erreger wie beispielsweise Polio und Hepatitis A-Viren, welche in Extremfällen auch Porengrößen von 0,2 bis 0,4 µm durchdringen können.

Outdoor Wasserfilter: Die gängigsten Verfahren

Keramikfilter leiten das verunreinigte Wasser durch eine mikroporöse Keramik mit eingelagertem Silber. Die feinsten Poren des Materials eliminieren Verunreinigungen und Keime, die durch das Edelmetall unschädlich gemacht werden. Diese Wasseraufbereitung ist sehr langlebig, leistungsfähig und für trübes Wasser geeignet. Der Geschmack des Wassers verbessert sich deutlich. Die häufig in Trinkflaschen integrierten Aktivkohlefilter filtern zuverlässig Einzeller, Giftstoffe und verunreinigende Substanzen aus dem Wasser und verbessern sowohl den Geruch als auch den Geschmack des Lebensmittels. Matrixfilter kombinieren Glasfaser- oder Nylonträger mit Filterschichten aus Kohle- Keramik- oder Jod. Dadurch ist die Effektivität dieser Wasseraufbereitung sehr gut und filtert neben Bakterien und Viren auch Chemikalien aus dem Wasser. UV-Filter arbeiten sehr schnell und entkeimen zuverlässig durch Bestrahlung mit UV-Strahlen. Sie eignen sich auch für trübes Wasser, dessen Geschmack und Geruch sich durch diese Form der Wasseraufbereitung deutlich verbessert.

Schutz vor Erkrankungen und Infektionen durch Tourpur Wasserfilter

In unserem Onlineshop finden Sie Wasserfilter zur Wasseraufbereitung für nahezu jede Einsatzmöglichkeit. Trinkflaschen mit Wasserfilter lassen sich bequem an jeder Wasserquelle befüllen. Sie sind eine gute Lösung für Tagestouren auf denen nicht sichergestellt ist, dass die Wasservorräte unterwegs ergänzt werden können. Wassersäcke mit integrierter Wasseraufbereitung und großem Füllvolumen eignen sich durch die kleinen Packmaße und das geringe Gewicht für längere Expeditionen. Damit die Filter dauerhaft hygienisch arbeiten müssen die Filterelemente in regelmäßigen Abständen ausgetauscht werden. Die für die Wartung notwendigen Teile rund um die Konservierung und Desinfektion erhalten Sie ebenfalls in unserem Onlineshop. Sind Sie unsicher, welche Wasseraufbereitungs-Technik für Ihr Einsatzgebiet oder Ihr Reiseziel die Richtige ist, berät Sie unser kompetentes Serviceteam gerne per E-Mail oder telefonisch.


Mein Konto
Merkzettel
Facebook Twitter