Seite 1 von 8
Seite 1 von 8

Petroleumlaternen – Outdoorlicht

Bereits seit den 1920er Jahren spenden Petroleumlaternen Licht im gesamten Außenbereich. Die Lichtausbeute, die der von fünf bis dreißig Haushaltskerzen entspricht, macht dieses Outdoorlicht zum unverzichtbaren Utensil beim Camping und vielen anderen Outdoor-Aktivitäten. Es ist unkompliziert in der Handhabung und besticht zudem durch seine hübsche Optik im Retro-Look. 

Optisch ansprechendes Outdoorlicht mit hoher Lichtausbeute

Durch den unkomplizierten Bedienmechanismus ist eine Petroleumlaterne eine jederzeit zur Verfügung stehende Lichtquelle, die zudem günstig in der Anschaffung und im Betrieb ist. Die Lampen brennen, abhängig vom Füllvermögen des Tanks, zwischen 14 und 20 Stunden. Anders als Petroleumlaternen der ersten Generation, die noch den typischen Duft von Öl verbreiteten und häufig stark rußten, brennen moderne Petroleumlampen nahezu geruchlos und sehr sauber. Sie spenden ein angenehm warmes und flackerfreies Licht, das eine heimelige Atmosphäre unter freiem Himmel zaubert. Es ist hell genug, um in den Abendstunden in fröhlicher Runde zu spielen oder den Tag bei einem guten Buch oder einem Glas Rotwein ausklingen zu lassen.

Verblüffend einfache Technik

Petroleumlaternen bestehen aus einem Tank für das Brennmittel, einem Docht, einem Brenner sowie einem Glaszylinder, der für den warmen Schein der Lampe sorgt. Das eingefüllte Petroleum steigt im Docht nach oben und wird beim Entzünden der Petroleumlaterne verbrannt. Durch die Menge der zugeführten Luft oder ein Regulieren der Flamme mit dem Dochtschlüssel lässt sich die Größe der Flamme individuell einstellen. 

Die Funktionsweise

Bei einer Petroleumlampe, anders als bei einer Kerze, brennt der Docht nicht ab. Für Helligkeit sorgt das durch den Docht nach oben transportierte Petroleum, das sich knapp über dem Docht verflüchtigt und dann brennt. Durch die Wärme der Flamme entsteht ein Sog, der frisches Brennmittel ansaugt. Ist der Tank leer geht die Petroleumlampe von alleine aus, da kein Lampenöl mehr angesaugt werden kann. Fassen Sie nach dem Erlöschen der Lampe den Docht an, dann werden Sie feststellen, dass dieser kalt und vollständig trocken ist. 

Petroleumlaternen beim Outdoor-Spezialisten Tourpur bestellen

Damit das Outdoorlicht einwandfrei funktioniert, ist es notwendig, dass der Docht sich gut mit Petroleum vollsaugen kann. Befüllen Sie das Outdoorlicht erstmalig mit Brennmittel oder war der Tank der Petroleumlaterne längere Zeit leer, müssen Sie einige Minuten warten bis Sie die Lampe entzünden können. Um das Licht zu löschen, blasen Sie die Petroleumlaterne einfach aus.

In unserem Onlineshop finden Sie neben Petroleumlaternen verschiedener Bauweisen, Ersatzteile für alle Modelle sowie Laternenhalter, mit denen Sie das Outdoorlicht unterwegs an Bäumen oder Pfosten befestigen können. Auch Benzinlaternen oder Gaslaternen sorgen für zauberhaftes Licht in lauen Sommernächten. Bei Ihrer Bestellung bei Tourpur profitieren Sie von vielen Vorteilen unseres Online-Shops. Hierzu zählen neben dem raschen Versand auch verschiedene Bezahlmöglichkeiten sowie ein kompetenter und erfahrener Kundenservice.

 


Mein Konto
Merkzettel
Facebook Twitter